Sie sind hier: » Neuigkeiten » Turnierordnung

Turnierordnung des Hildesheimer Schachvereins

Die Turnierordnung definiert ein allgemeines Regelwerk, das bei allen Turnieren, die vom Hildesheimer SV ausgerichtet werden, Anwendung findet.

  • Spielregeln:
    Es gelten die FIDE-Regeln mit folgenden Abweichungen:

    • Handy: Die Handys sind während der Partie auszuschalten. Bei Verstoß erfolgt erst eine Ermahnung. Erst beim zweiten Verstoß folgt der Partieverlust.

    • Blitzen: Ein falscher Zug hat den Partieverlust zur Folge. (Ein Zug ist abgeschlossen, sobald die Uhr gedrückt wurde)

  • Reuegeld:
    Bei Turnieren, bei denen ein Reuegeld erhoben wird, wird dieses nur an einen Teilnehmer am Ende des Turniers zurück bezahlt, wenn dieser alle Partien/Runde ordnungsgemäß zu Ende gespielt hat. Das bedeutet insbesondere, dass er kein Partie kampflos verloren hat. In Härtefällen kann der Vorstand über eine Aussnahme entscheiden.

  • Teilnahme-Voraussetzung:
    Ein Spieler darf nur dann an einem Turnier teilnehmen, wenn keine Schulden (insbesondere Beitragsschulden) gegenüber dem Hildesheimer SV bestehen. Das kann auch zum Ausschluss an einem bereits laufenden Turnier führen.

  • Entscheidungen des Turnierleiters sind endgültig.