Sie sind hier: » Startseite
< LJMM Tag 2
12.05.2018 18:17 Alter: 135 days
Kategorie: Jugend
Von: Ana Hintze

LJMM Tag 3


LJMM Tag 3

Wie bereits im Vorjahr wird es ab dem dritten Tag schwierig, die Kinder morgens aus den Betten zu bekommen. Da die Zeit zwischen Frühstück und Rundenbeginn etwas knapp bemessen ist, muss etwas angetrieben werden - aber letztendlich sind sie alle da.

Für die U16 stand heute Morgen als Gegner Schachzentrum Bemerode auf dem Plan. Man kennt sich – hatte man doch erst kürzlich im April das letzte Jugendlandesklassenspiel gegen Bemerode gespielt und dieses an den ersten drei Brettern deutlich verloren (Bemerode wurde Tabellenerster in der Jugendlandesklasse Süd. Die heutige Runde bestand an den ersten drei Brettern aus exakt den gleichen Gegnern - also wollte man Revanche ;-)

Dass dieses auch noch teilweise glücken sollte, damit hätten wir nicht gerechnet. André beendete als Erster seine Runde mit einem Remis, in der Zeit lief Felix heute zu Höchst-Topform auf, und auch ohne seinen glücksbringenden Namen spielte er eine tolle Partie. Er gewann und der daraus resultierende Adrenalinschub wird wohl noch für die nächsten Tage reichen können. Nubar stand bereits auf verlorenem Posten. Lobosch Remis Angebot wurde abgelehnt – Situation entstand wie gestern, 1 ½ zu 1 ½ - und die beiden verbliebenen Spieler kämpften um den Mannschaftssieg. Leider konnte Lobosch aber dieses Mal nicht zum Sieg spielen, nach langer Partie verlor er diese – aber toll gemacht, Jungs!

 

In der U12 stieß man auf Stade. Kai Erik hatte im letzten Jahr schon gegen seine Gegnerin gewonnen und ging selbstbewusst an seine Partie, spielte gut und sicher und gewann diese souverän. Damit lieferte er hier erneut eine tolle Gesamtturnierleistung ab.

Für Philipp endete die Partie schon sehr früh mit einem Damenverlust und Partieverlust. Und America saß, wie immer, lange an ihrer Partie, kämpfte und kämpfte und musste sich dann doch am Ende geschlagen geben.

Wie auch an den anderen beiden Tagen kam Rüdiger vorbei, um die Partien zu analysieren – das wurde auch ausgiebig bis zum Mittagessen genutzt, danach eine dringende Bewegungspause mit Tischtennisrundlauf, bevor die Nachmittagsrunde begann.

Nachmittags wartete der härteste Gegner auf die U16 – der Post SV Uelzen mit extrem starker Mannschaft.

Und man kann es kurz machen, ein eindeutiges und relativ schnelles 0:4 war das Ergebnis.

Die U12 spielte dafür am Nachmittag gegen die U12er von Bemerode. Und auch hier ein deutliches Ergebnis, das America allerdings mit einem Remis etwas abmildern konnte. Kai Erik und Philipp verloren ihre Partien, daher auch ein eindeutiges ½ zu 3 ½ am Ende.

Morgen wird es im Verhältnis nochmals etwas einfacher für beide Mannschaften. Und heute Abend steht aufräumen, Koffer packen und Müllentsorgung auf dem Plan.