Sie sind hier: » Startseite
< LJMM Tag 1
11.05.2018 23:00 Alter: 15 days
Kategorie: Jugend
Von: Ana Hintze

LJMM Tag 2


LJMM Tag 2 – ein Mannschaftssieg für die U16!

Bereits im Vorfeld rechnete man sich zumindest minimal Chancen in der Vormittagsrunde der U16 gegen Nordhorn-Blanke aus. Daher wurde auch entschieden, dass Felix unbedingt mitspielen sollte, der eigentlich eine Runde aussetzen wollte. Und das zeigte sich als genau die richtige Entscheidung, die Bedeutung des Namens Felix unterstrich das Ganze noch.

Wie immer begann die Runde sehr pünktlich! Sehr positiv zu erwähnen auch, dass nicht nur die Runden pünktlich anfange, sondern auch alle Kinder pünktlich an den Brettern sitzen!

Jannes stellte leider schnell eine Dame ein und verlor seine Partie im Zuge dessen relativ zügig.

Felix stand zunächst schlechter, spielt aber stets kaltblütig weiter und konnte plötzlich seine Partie vollkommen drehen- unter der Androhung des Damenverlustes und dem folgenden 2zügigen Matt konnte der Gegner nur noch aufgeben. Ein überglücklicher Felix und Aufwind für die U16.

Wenig später einigte sich André mit seinem Gegner auf ein Remis – nun stand es 1 ½ zu 1 ½. Für die letzten beiden Spieler an den Brettern ging es also um alles. Lobosch zeigte hier wieder eine seiner großen Stärken, er ließ sich nicht aus der Ruhe bringen und nach knappen 4,5 h Spielzeit hatte Lobosch seine Gegnerin Schachmatt gesetzt! Toll gemacht!

Unsere beiden Hildesheimer Mannschaften sind jeweils Setzlistenletzter – mit teilweise deutlichen DWZ Unterschieden – da kann man sich ausmalen, was der heutige Sieg für eine Freude bei den Jungs war!

Rüdiger hatte sich mittlerweile wieder bei uns eingefunden und steht den Spielern in der Analyse wieder gut zur Seite, um „solide“ Stellungen zu finden.

Die U12 bekam es heute mit Aurich zu tun – wie immer verlor Teddybär-Tiger an Brett 1 seine Partie (hier auch mal die Bilder auf der NSJ Homepage aufrufen – insbesondere die Notation des Gegners von unserem Tiger !).

https://photos.google.com/share/AF1QipMuSiQ-d7UXztn-yBhHtCqAaKxFvO-0Xi_Ibk5liCijxBnVcBhpEZqpPr3BMiDwKw?key=U2dudGYtc0VfY0x3RmtOTzdzRWlZSXdjU3dBZEpB

Philipp spielte zunächst sehr gut auf, stand vorteilhaft und konnte sich einen Figurengewinn erarbeiten. Im Verlauf lehnte er daher folgerichtig ein Remis-Angebot ab, leider folgte kurz danach ein Fehler, eine Figur und im Anschluss die gesamte Partie gingen verloren. Kai bekam kurz danach ein Remis-Angebot des Gegners, dass den Mannschaftssieg von Aurich besiegelte.

America kämpfte sich durch ihr Spiel, zeigte großen Durchhaltewillen und versucht die Dinge umzusetzen, die sie hier lernt. Aber hier war nichts zu machen und Aurich gewann mit 3 ½ zu ½ gegen unsere U12.

Tja, und dass der Nachmittag wieder schwer wird, wussten wir. Die U12 spielte gegen Turm Lüneburg, sicherlich der Titelanwärter in diesem Turnier. Hier kam Philipp ganz schnell unter die Räder und auch Kai Erik musste erstmals Federn lassen und seine erste Verlustpartie einstecken.

Dafür wurde America für ihren Durchhaltewillen belohnt! Sie schaffte ein Remis! Toller Erfolg für sie, spielt sie doch so ausdauernd und ist immer mit Abstand die Letzte am Brett.

Die U16 bekam es mit KSV Rochade Göttingen zu tun. Hier war es Nubar, der als Erster die Segel streichen musste. Lobosch hatte heute seinen Erfolgstag – er luchste seinem Gegner über ein Figurenopfer die Dame ab und konnte sich mit Dame/Springer/Läufer gegen Turm/Turm/Läufer behaupten und gewann!

Jannes und André verloren wiederum ihre Partien, daher blieb es bei einem deutlichen Sieg für Göttingen.

Morgen wird es nochmals schwer für beide Mannschaften, insbesondere für Jannes und Nubar wäre noch ein kleines Erfolgserlebnis toll – also weiterhin zu Hause fest die Daumen drücken.

Fazit für heute: Die Stimmung ist dank einiger schöner Ergebnisse gut, die Niederlagen werden tapfer ertragen und ich freue mich allmählich auf mein eigenes Bett.