Sie sind hier: » Startseite
< Hildesheimer Stadtmeisterschaft 2018 - Auslosung der 4. Runde
25.02.2018 18:20 Alter: 211 days
Kategorie: 2. Mannschaft
Von: Werner Freier

7. Spieltag: In der Verbandsliga angekommen


Nachdem unser Klassenerhalt gesichtert war hatten wir uns vorgenommen gegen Königsspringer Braunschweig befreit aufzuspielen und dass die Braunschschweiger nicht für eine gepflegte Kaffeehausbegegnung gekommen waren konnte man schon an der Aufstellung ablesen. Während wir mit Matthias, Hasan und Ilja gleich drei Ersatzspieler aktivieren mussten rückte BS mit der stärksten Mannschaft an, die sie aufzubieten haben.

10:10 wurde angepfiffen. Wir angespannt die Braunschweiger waren kam nach wenigen Zügen bereits durch, denn ein Spieler der Gäste beklagte sich vehement als Rüdiger und Roland sich im sehr leisen Flüsterton unterhielten. Natürlich soll das nicht sein, aber in unseren Spielklassen kommt das nun mal vor. Durchschnaufen, weitermachen. An Brett 1 stand Helge etwas unter Druck. Sein König war bei meinen Rundgängen mal auf f7, mal auf f6. Unser Fernschach IM ließ aber nichts anbrennen und verteidigte sich zäh, bis nach sieben Stunden der Gegner das Remis einsehen musste. Rüdiger kam gut aus der Eröffnung. Die Vorbereitung zahlte sich bei ihm in einem frühen Remis aus. Eigentlich sonst nicht viel los, aber um 11:30 stand es 1,5 zu 0,5, denn Ilja hatte mal wieder zugeschlagen. - Goldjunge -. Das hatte sich BS bestimmt ganz anders vorgestellt. Stephan hatte seine Wunschstellung bekommen. Hier wurde auf hohem Niveau gekämpft. Stephan musste die Qualität opfern und später die Segel streichen. Mein Gegner hatte in ruhiger Eröffnung nicht rochiert, sodass ich einen kleinen Eröffnungsvorteil erhalten konnte. Weil es so schlecht um die Mannschaft stand nahm er in Zeitnot Remis nicht an und musste dann in ein sehr schweres Endspiel, dass schließlich verloren ging. Lars hatte sich auch gut vorbereitet. Er kam sehr gut ins Spiel und hatte bald einen Bauern mehr. Den Gegner ließ er nicht mehr von der Schippe. Matthias wollte so gerne Remis haben. Er bekam das aber nicht. Sein Gegner Matthias Dorn war einfach technisch zu stark. Hasan konnte ein Remis erreichen und damit war der Endstand von 4,5 zu 3,5 perfekt.

Damit sind wir in der Verbandsliga angekommen. Wir konnten einen Aufstiegsfavoriten schlagen und erwarten nun auf Platz 3 die nächsten Aufgaben.