Sie sind hier: » Startseite
< 4. Spieltag: Knapp gewonnen ist auch gewonnen
10.12.2017 16:33 Alter: 1 year
Kategorie: 5. Mannschaft
Von: Thorsten Berner

4. Spieltag: Fünfte hält sich im Klubderby besser als erwartet


Stefan kann heute punkten

Besser als erwartet schlug sich die Fünfte gegen die Vierte im Vereinsderby der Kreisliga. Am Ende siegte der der Favorit knapp mit 3,5:2,5. Am Spitzenbrett stellte Niklas Rowohl abermals seine glänzende Form unter Beweis und gewann gegen André Schano. Auch die Partie an Brett zwei ging an die Fünfte. Stefan Wolfteich gewann durch eine Unaufmerksamkeit von Gökhan Karamik die Qualität. Einige Male hatte Stefan gewonnen geglaubte Partien im Endspiel noch abgegeben. Diesmal blieb er hochkonzentriert und brachte den Vorteil sicher ins Ziel - ein Erfolg, den man vorher nicht unbedingt erwartet hatte. Auch Thorsten Berner schlug sich gegen den etwas höher eingeschätzten Lobosch Hintze wacker. Bis ins Bauernendspiel hielt er die Partie offen. Man einigte sich auf Remis. Felix Wrede zog sich gegen den erfahrenen Reinhard Fischer ebenfalls achtbar aus der Affäre. "Erst gegen Ende konnte ich mir einen Vorteil erarbeiten", sagte Reinhard. Der Punkt ging an die Vierte. An den Brettern fünf und sechs war für die Fünfte nichts zu holen. Kai Eric Englmann und Vinh Dao wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und gewannen ihre Partien ohne Probleme gegen Leon Reimers und Timo Mithöfer. Kurios: Kai Eric, eigentlich ein wichtiger Punktesammler bei der Fünften, musste aufrücken und punktete gegen sein etatmäßiges Team. Das ist halt die Crux in diesen Klubderbys. "Dass wir 2,5 Punkte holen, hätte ich vorher nicht gedacht", meinte Niklas. "Schade, dass uns ein halber Punkt zum Unentschieden fehlt." Während die Vierte in der Tabelle ganz oben mitmischt, kämpft die Fünfte weiter um den Klassenerhalt. Der sollte im neuen Jahr in (hoffentlich) stärkerer Besetzung gelingen.