Sie sind hier: » Startseite
< Pokal: Ausflug nach Steinhude (inkl. Sieg)
06.09.2017 16:46 Alter: 40 days
Kategorie: Allgemeines
Von: Matthias Wiege

Moderner Fünfkampf!


Max Raimann neuer Wiege-Zangen-Triathlon-Sieger!!

Am letzten Samstag fand in Holle die 4.Auflage des Wiege-Zangen-Triathlons statt. Aus der ursprünglichen Idee einen Triathlon zu veranstalten ist mittlerweile ein „moderner Fünfkampf“ geworden. 14 Gladiatoren traten in der Arena zu Holle in den Disziplinen Doppelkopf, Darts, Schach, Kicker und ganz neu dabei Torwandschießen an. Begonnen wurde mit 2 Durchgängen Doppelkopf. Hier ließ Andre nichts anbrennen und setzte sich gleich mit der Maximalpunktzahl beim Doko in Führung! Anschließend wurde das große Feld der Gladiatoren in 2 Gruppen aufgeteilt, die sich dann in den Disziplinen Kicker, Darts und Torwandschießen gegen einander messen durften. Da der Titelverteidiger und amtierende Kickergott Helge leider nicht dabei sein konnte war diese Disziplin relativ offen. Gespielt worden hier 4 Doppel und 2 Einzel innerhalb einer Gruppe. Hier musste der Führende Andre mächtig Federn lassen und es spielten sich Uwe von den Schachfreunden Hannover, sowie Max, Andreas und Benni Löhnhardt nach vorne. Auch beim Darts waren Uwe, Max und Andreas ganz vorn dabei. Nun stand das erst Mal das Torwandschießen an und Prognosen fielen hier schwer. Geschoßen wurden hier jeweils 5x unten, 5x oben von 2 unterschiedlichen Entfernungen, also 20 Schuss für jeden Gladiator. Und hier tauchte plötzlich ein Name auf, den bis dahin niemand auf der Rechnung hatte: Der ehemaliger Kreisliga-Verteidiger Thorsten Berner setzte hier seinen Joker und wusste offenbar sehr genau was er tat. Er deklassierte die Konkurrenz in seiner Gruppe und schoss sich mit hervorragenden 8 Treffern, dem Gruppensieg und der maximalen Joker-Punktzahl plötzlich weit nach oben! Anschließend hatten sich alle 14 Gladiatoren erstmal eine kleine Stärkung mit Grillfleisch und Salaten redlich verdient. Auch in der parallel stattfindenden 6. Disziplin, dem Fassbiertrinken, wurde mittlerweile konstant und gut gepunktet, wobei sich bei diesem Turnier aktuell noch keiner klar absetzen konnte. Da der Zeitplan aufgrund von extremen Startverzögerungen und besonders langsamen Spielen beim Doppelkopf mittlerweile hoffnungslos überzogen war, wurde die geplante 2. Runde Kicker, Darts und Torwandschießen einvernehmlich ersatzlos gestrichen und es begann die Stunde der Blitzgötter. Zunächst ging es in 6 Runden Schweizer System um die Punkte. Hier setzte sich Martin Söllig knapp vor Max und Benni durch. Zuletzt wurden noch einmal in verschiedenen DWZ-Gruppen geblitzt und hier schlug dann endgültig die Stunde von Max. Er gewann seine 2000+-DWZ-Gruppe, holte sich auch noch die Bonuspunkte für den stärksten Blitzer und gewann dadurch das Turnier mit einem halben Punkt Vorsprung vor Uwe. Den 3.Platz sicherte sich Andreas mit einem halben Punkt Vorsprung vor Benni. Nach der Siegerehrung wurde dann von einigen Gladiatoren noch fleißig in der 6.Disziplin gepunktet und mit der Musik von DJ Dirk erhielt das Event am Ende auch noch Party-Charakter! Die nächste Auflage des Turniers wird vermutlich Karfreitag 2018 stattfinden. Mal schauen was den Organisatoren Andre & Matthias bis dahin noch so alles einfällt…..