Sie sind hier: » Startseite
< LMM: Tag drei bringt einen Mannschaftssieg und einzelne Lichtblicke
29.05.2017 16:17 Alter: 202 days
Kategorie: Jugend
Von: Ana Hintze

LMM:Die Zimmer waren besenrein, als man morgens zur letzten Runde antrat.


Die U14 hatte sich ja einen Sieg vorgenommen und bereits die Erfolgsquoten der Gegner im Vorfeld deutlich abgecheckt.   Und so kam es endlich heut, wie es kommen sollt - mit einem 2,5 zu 1,5 sicherte man sich einen Mannschaftssieg und damit auch den Abstand zum letzten Tabellenplatz. Felix gewann schnell, etwas später folgte Nikita mit einem Remis. Jannes konnte ebenfalls noch einen Sieg einfahren. Lobosch, der gerne auch noch einen Sieg erspielt hätte, spielte wieder sehr lange - sein Gegner hatte hier bereits ebenfalls ein sehr gutes Turnier gespielt und beide hielten sich auf Augenhöhe. Leider übersah Lobosch dann ein Schach seines Gegners und konnte die Partie dann nicht mehr retten. Aber der Mannschaftssieg stand zu dem Zeitpunkt bereits fest und so schloss der letzte Tag auch für die U14 mit einem positiven Ergebnis ab. Letztendlich der 7. Platz für die Hildesheimer U14   Die U12 wollte ebenfalls nochmals ordentlich punkten.   Auch hier gab es früh einen sehr deutlichen Sieg von Kai Erik, der über seine gesamte Turnierteilnahme nur so vor Stolz und Selbstbewusstsein strotze. Er hat das wirklich gut gemacht, spiele oft lange und ausdauern und verschenkte nichts. Patrick verlor leider .... so musste man noch auf Vinhs und Eikes Können hoffen - auch Eike wollte ja noch einen  Sieg einfahren. Das gelang ihm auch noch einem stundenlangen Kampf gegen einen Gegner, den er bereits von vielen anderen Schachkämpfen kannte  ! Wie schön, dass es auch für Eike geklappt hat - zumal er bisher immer gegen diesen Gegner verloren hatte .   Vinh hatte in der Zwischenzeit seine Parie leider ebenfalls verloren - die Lehrter kämpften noch um einen dritten Platz und waren halt zähe Gegner! Hier endete also der Tag mit einem Mannschaftspunkt und die U12 kletterte auf den 6. Platz - waren zu Beginn an 8. bzw. letzter Stelle gesetzt.   Somit ging das Turnier mit sehr warmen Wetter zu Ende.   Einige der Hildesheimer Kinder spielten durchgängig ein sehr gutes Turnier - andere konnten schöne Teilerfolge erzielen . Und manchmals war auch einfach die Grenze gesetzt und im Rahmen ihrers Könnens und Möglichkeiten nicht mehr zu holen. Nie hat auch nur einer aufgegeben , stets waren alle erneut motiviert und haben sich von den Niederlagen nicht unterkriegen lassen - sondern immer weiter Kämpferwillen gezeigt. Das sind doch gute Vorausetzungen für eine evtl. Teilnahme im nächsten Jahr - mit etwas üben und Training ist dann ja evtl. auch noch mehr drin ??!!