Sie sind hier: » Startseite
< LMM: Der Tag 2 der LJMM brachte einen Überraschungssieg !
28.05.2017 20:37 Alter: 172 days
Kategorie: Jugend
Von: Ana Hintze

LMM: Tag drei bringt einen Mannschaftssieg und einzelne Lichtblicke


Die Jungs sind angekommen. Mittlerweile hören die Nächte nicht mehr zu früh auf - nun muss man die Jungs morgens aus den Betten holen.  Es macht sich die Anstrengung der letzten Tage bemerkbar (nicht nur vom Schach .... viel Fußball und Tischtennis zum Asugleich für's lange sitzen haben sie durchaus gefordert) - dennch läuft alles bis  auf Kleinigkeiten sehr harmonisch und die überbelegte 7'er Bude arrangiert sich ganz gut miteinander.   Für die U14 standen heute mit Aurich und Rochade Göttingen starke Gegner an. Insbesondere die vorderen Bretter sind stark besetzt. Dennoch ging es mit Motivation ins Gefecht. Nikita, der gestern noch davon sprach, er wolle heute, nach 4 Remis, mal einen ganzen Punkt machen, setzte dieses auch sofort um ! Er gewann auch, weil er Sitzfleisch bewies und nach eigentlich schlechterer Stellung konzentriert weiterspielte und dann mit einer Springergabel punktete.   Für Felix war heute mit den Gegnern nichts zu holen - hier kamen leider zwei verlustpartien auf unser Konto. Jannes verlor seine erste Partie, konnte aber nachmittags gegen Rochade nochmals punkten !   Lobosch, der auf dem Papier ersteinmal wie Futter für die Haifische an den ersten Brettern wirkte, da er gegenüber seiner Gegner meist 200-300 DWZ Punkte Unterschied hat, stellt sich hier beim Turnier als größeres Übel für die ersten Bretter hin, als von den Gegnern vermutet und beechnet.! Er spielte bisher sehr ausdauernd und zäh ! Er schaffte 5 Remis in 6 Partien - die Analysen ergaben hinterher , dass er durchaus noch etwas mutiger gespielt auch noch Chancen auf den ein oder anderen Gewinn gehabt hätte.   Morgen gibt es dafür noch eine Chance - das letzte Spiel wird gegen Lehrte bestritten . Auch hier hofft man noch auf einen Mannschaftssieg !   In der U12 begann es morgens mit einer Partie zum durchatmen und zusätzlich mit einem schönen Mannschaftssieg ! Ein klares 3,5-0,5 gege Peine wurde erspielt. Nubar hielt sich diplomatisch zurück und verzichtete lieber auf einen Einsatz- er wohnt ja hier zur Zeit mit den Peiner Gegnern auf einem Zimmer !   Vinhs Nerven machten dann zum Mittag nicht mehr mit. Er steht stets unter Strom, lernt DWZ Zahlen auswendig und errechnte zu erwartende DWZ-Zahlen. Bereits vor der ersten Runde machte ihm der Magen nervenmäßig zu schaffen. Nun brauchte er dringend eine Pause und verzichtete lieber auf seinen Einsatz am Nachmittag - er zog es vor , sich im Bett etwas auszuruhen. So schlug man sich ohne ihn gegen den Hagener SV. Die hatten bisher nicht ihre Leistung erspielt - holten nun aber gegen unsere U12'er aus - und es wurde ein klarer 4-0 Sieg für Hagen.   Aber nach zwei gewonnen Mannschaftssiegen war das gut wegzustecken.   Vinh hat übrigens die Pause sehr gut getan - ein wenig schlafen, Wassermelone und das offene Fenster verhalfen zum alten Vinh , so dass er wieder für morgen in den Startlöchern steht.   Der Abend wurde genutzt für ein erstes Aufräumen im Zimmer. Wenig Platz mit vielen Jungs und erstaunlich wenig Müll im Mülleimer - dafür umso mehr drumherum. Nachdem der Tischdienst in Reihenfolge des Alters nach sehr gut funktionierte ,war das mit dem Aufräumen ein wenig mühseliger. Aber nun ist alles soweit, da morgen früh bereits vor der ersten Runde alles geräumt sein muss. Nun kann, wer will, heute Abend noch den DFB Pokal schauen.   Hoffentlich nochmals mit einer guten letzten Nacht in die letzte Runde - beide Teams spielen morgen gegen die Lehrter und wollen unbedingt noch etwas schaffen !   Noch eine Anmerkung zum Schluss - eigentlich haben wir hier auf den versprochenen Hildesheimer SV Besuch als Unterstützung für die Jungs gewartet . Aber da ist leider niemand in den drei Tagen aufgetaucht ;-((