Sie sind hier: » Startseite
< Schwerer Start in den Nds. Pokal
11.09.2015 15:37 Alter: 2 yrs
Kategorie: Allgemeines
Von: André Wiege

U-20 vs. Dirk Ermel


Am Freitag, den 11.09 durften wir Rekordmeister Dirk Ermel zu einem Thema-Simultan begrüßen. Dirk spielten an sieben Brettern gleichzeit gegen eine Jugendauswahl. Das besondere an unserem Simultan war, dass der Hildesheimer Spitzenspieler an allem Brettern die weißen Steine führt und sich an jedem Brett mit der Caro Kann Verteidigung auseinander setzen müßte. Das war im Vorderrein so abgesprochen wurden gewesen.

Dirk konnte sich nur verschiedene Caro Kann Varianten aussuchen. Unsere Jugendlichen konnten sich darauf auch einstellen, denn diese Eröffnung war das Hauptthema der letzten Trainingseinheiten. Der Vereinsmeister war gut vorbereitet gewesen und setzte unseren Nachwuchs an allen Brettern ganz schön unter Druck. Dominik machte den zweiten vor den ersten Zug und bekam schon recht früh in Schwierigkeiten. In einem taktisch geprägten Mittelspiel hatte der U-16 Spieler das nachsehen. 1-0 für den Favoriten. Niklas spielte recht provokat und forsch nach vorne, Dirk opferte eine Figur für Angriff. Niklas hatte sich gut verteidigt gehabt und konnte die Mehrfigur bis ins Endspiel retten. 1-1! Daniel, diesmal nicht als Trainer im Einsatz hatte sich leider verrechnet und büßte eine Figur ein. 2-1! Tolga setzte die taktischen Marschroute konsequent um und spielte eine fehlerfreie Partie. Dirk fand diesmal keinen Zugriff zu diesem Match. 2-2 Ausgleich! Artur mußte sich mit dem Panow Angriff auseinander setzen. Der Vereinsmeister hatte freies Figuren-Spiel aber dafür den Isolani auf d4. Dirk opferte noch einen Bauern um das Spiel am königsflügel zu entscheiden. Artur konnte den Bauern zum richtigen Zeitpunkt zurück geben und wickelt in einen Remis Turmabspiel ab. 2,5 zu 2,5 Unser U-20 1. Mannschaftskapitän Hasan hatte die Eröffnung ausgeglichen gestalten können. Dirk brach im Zentrum durch und Hasan räumte am Flügel ab. Als die Partie wieder in ruhige Fahrwasser landete, übersah Hasan einen taktischen Schlag. 3,5-2,5 für den Einzelkämpfer.

Alle Blicke waren jetzt auf Stephan Lee gerichtet, der zum ersten mal am Training teilnahm. Der Neuling kam sehr gut aus der Eröffnung raus und überraschte mit gutem Stellungsspiel. Der Landesliga Spieler ließ sein ganzes Können aufblitzen und drehte die Partie zu seinem Gunsten. Am Ende stand es 4,5-2,5 für Favoriten auf der Anzeigetapfel. Wir bedanken uns ganz herzlich bei Dirk für seine Zeit. Das war sicherlich nicht einfach gewesen sich in einer fremden Eröffnung unseren jungen Talenten zu stellen. Ganz großes Kompliment.