Sie sind hier: » Startseite
< 2. Runde: Sieg gegen Berenbostel
11.10.2015 18:59 Alter: 3 yrs
Kategorie: 2. Mannschaft
Von: Werner Freier

2. Spieltag: Der Kontostand muss schon stimmen!


Andreas hilft kurzfristig aus!

Gute Voraussetzungen sehen auf jeden Fall anders aus, denn zwei Spieler fehlten urlaubshalber und der angesprochene Ersatzspieler (Daniel) musste wegen Grippe passen. Ein Glück, dass Andreas sich bereiterklärte für die Mannschaft einzuspringen. (Danke!). Mit Northeim begrüßten wir nun einen Mitfavoriten um den Aufsteig. Auch die Northeimer mussten umstellen, sodass eine spannende Begegnung zu stande kam. Ratz-fatz meldet Hubert den ersten Punkt. In nur 25 Zügen konnte er gewinnen. Danach knisternde Spannung. Lars macht remis wenig später Andreas auch. Es geht spannend weiter, dann gewinnt Siegfried, kurz danach Hasan. Hasan erhält reichlich Komplimente für seine gelungene Partie. Ich komme gerade in den Turnierraum zurück, da flüstert mit Siegfried zu "wir haben 4 1/2!". Warscheinlich hat Siegfried gedacht er bekommt für den Sieg gegen seinen fast 200 DWZ-Punkte stärkeren Gegner 1,5 Punkte gutgeschrieben. Ich setze mich, mein Gegner bietet Remis - ich lehne ab, denn wenn der Sieg schon in der Tasche ist kann man ja weiterspielen. Bei Stephan an Brett 2 wird die Partie heiß. Er erwägt wohl ein Remisangebot, aber bei 4 1/2 kann er auch was versuchen. Dann gucke ich auf das Formular: es sind erst 4 Punkte! Zum Glück stehe ich auf Gewinn, aber das hätte ins Auge gehen können. Nun gut: Peter verliert. Stephan und ich haben die letzten Partien. Ich kann gewinnen. 5:3 steht. Stephan gibt weiter alles, verliert jedoch einen Bauern und kommt im Endspiel unter die Räder.

Was lernen wir daraus: Wenn nach dem Kontostand gefragt wird, dann sollte das schon stimmen!