Sie sind hier: » Startseite
< 8. Spieltag: Nichts zu holen bei Werder Bremen
13.04.2015 08:38 Alter: 4 yrs
Kategorie: 2. Mannschaft
Von: Werner Freier

9. Spieltag: Remisgeschenk für den Mannschaftsführer


Herrliches Frühlingswetter, das bedeutet die Schachsaison geht zu Ende. In der letzten Runde hatten wir die Holzmindener Schachfreunde zu Gast. Es ging um nichts mehr, was man besonders bei den holzmindener merken konnte, denn die waren zunächst nur zu siebt angetreten. Lars hatte sich schon auf eine schöne Partie gefreut - war nix. Ich (Werner) war sehr motiviert und wollte eigentlich punkten. Gegen Georg Kisters lief es erst sehr gut. Dann ein optimistisches Bauernopfer. Fritz sagt: Kompensation vorhanden. Dann noch ein Quallenopfer - ebenso. Als ich dann jedoch zum Angriff auf c2 ausholte war es überzogen. Der Konter a5 war sehr stark. In diesem Moment bot Georg Kisters mir remis. Ich nahm an. In den Analysen der Kibitze kam nix gutes für mich raus. Also Glück gehabt. SF Kisters wollte keinen langen Schachtag haben, denn es war schon 14:00 Uhr und die anderen Bretter waren schon entschieden. Peter verlor - er weiß auch nicht warum. Dietrich remisierte - ich dachte er hätte mehr drin. Marco gewann in seiner Pirc-Manier. Uwe gewann klar. Karl remisierte und was mich besonders freute: Nach einer verkorksten Saison konnte Jürgen einen überzeugenden Sieg hinlegen.