Sie sind hier: » Mannschaften » 4. Mannschaft

Mannschaftsnews

10.12.2017

4. Spieltag: Kapp gewonnen ist auch gewonnen

Heute kann ich mich kurz fassen. Brett 1 und 2 schwächelten überraschend. Andrè kam mit dem Schara Henning Gambit nicht zurecht, dass für ihn neu war und verlor sein Spiel. Gökhan übersah einen Angriff auf den Turm und war im Endspiel gegen Mehrläufer sowie Freibauern auf beiden Bretthälften verloren. Zuerst gewann Vinh in 26 Min. die Partie. Geht`s nicht noch schneller Vinh? Darauf...[mehr]

Kategorie: 4. Mannschaft

Nachrichtenarchiv

26.11.2017 Von:Reinhard Fischer

3. Spieltag: Matchwinner? Dominik natürlich!

Vinh, der als Ersatz aufgeboten wurde, erspielte sich recht schnell Mehrbauern. Kurz darauf hörte ich gut vernehmbar das Wort Sch.... seines Gegners. Das deutete ich als positiv für uns. Und so war es auch. Die Partie näherte sich flott dem Ende.  1 : 0, ein guter Anfang. Felix, ebenfalls als Ersatz freundlicherweise eingesprungen, hatte keinen guten Tag erwischt. Er hatte sich gegen Mehrspringer und Mehrbauern seines Gegners am Schluß zu erwehren. Damit war er überfordert, und verlor ganz klar. 1 : 1 Andrè holte an 1 ein Remis. Hatte gehofft er würde die Partie gegen den DWZ schwächeren Pyrmonter für sich entscheiden können. Leider gelang das heute nicht.  1,5 : 1,5 Lobosch, obwohl neben mir...[mehr]

Kategorie: 4. Mannschaft

12.11.2017 Von:Reinhard Fischer

2. Spieltag: Den bisherigen Spitzenreiter in die Knie gezwungen

Der Sonntag begannn recht nervenaufreibend für mich. Am Bahnhof Hi-Ost angekommen kam die Durchsage: "Der Zug zum HBF. fällt heute aus". Sch.... Bahn. Schnell nach Hause und Taxi bestellt. Nur durch ignorieren einer roten Ampel gelangte ich 30 Sekunden vor Abfahrt auf den Bahnsteig, wo Dominik bereits wartete. Die Fahrkarten hatte ich besorgt, so dass er nicht alleine fahren konnte. Um ein Haar hätten wir zwei Bretter unbesetzt lassen müssen. Der Sonntag nahm dann doch noch einen guten Verlauf. Dank unserer kampfeslustigen Spieler gelang es uns zwei Mannschaftspunkte aus Northeim zu entführen. Den ersten Sieg holte ich, Reinhard, gegen einen Spieler mit Namen Fehler. Nach dem bekannten Ausspruch...[mehr]

Kategorie: 4. Mannschaft

23.10.2017 Von:Reinhard Fischer

1. Spieltag: Erfreuliches Remis zum Saisonauftakt!

Mit dem 3 : 3 kann unsere Mannschaft gegen die. bis auf Brett 1, an den übrigen Bettern von der DWZ überlegenen Spieler aus Hameln sehr zufrieden sein.   Vinh, der für Ana Hintze von mir kurzfristig eingesetzt wurde, verlor als Erster die Partie. Für Lobosch waren 1571 DWZ seines routinierten Gegners heute nicht zu stemmen. Ein Remis lag auch nicht drin. So stand es bereites 0 : 2 für Hameln. Es sah nicht gut aus momentan. Doreen aber gelang es sehr gut ihre Partie über die Gesamtspieldauer im Gleichgewicht zu halten. Das angebotene Remis nahm sie gern an. Die einzige Dame in unseren Reihen erreichte damit  das 0,5 : 2,5. Ich, Reinhard, mußte mich eines vehement vorgetragen Angriffs...[mehr]

Kategorie: 4. Mannschaft

07.05.2017 Von:Reinhard Fischer

9. Spieltag: Einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul

Einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul ,schon garnicht wenn es sich um drei Gäule, besser gesagt um drei Brettpunkte handelt, die uns Gronau 2 vor Spielbeginn übergab. Mit dem dadurch erzielten Remis war der Klassenerhalt für uns vorzeitig gesichert. Die Gronauer hatten drei Spieler an ihre Erste abgeben müssen. Dominik, Andreas und Felix bekamen einen Brettpunkt für lau und zogen unverrichteter Dinge ab. Vinh musste leider gegen den etwa gleichstarken Gegner eine Niederlage einstecken. Ich, Reinhard, hatte nach drei Stunden ein gewonnenes Endspiel auf dem Brett, welches ich locker mit einem Brettpunkt für uns beendete. Doreen war mit einem Remis erfolgreich, welches ich als...[mehr]

Kategorie: 4. Mannschaft

23.04.2017 Von:Reinhard Fischer

8. Spieltag: Hoffen bis zum letzten Spieltag

Klassenerhalt erst im Heimspiel gegen Gronau realisierbar. Ersatzgeschwächt, war die Niederlage in Bad Pyrmont für unsere Mannschaft heute leider nicht vermeidbar. Mein Rundgang nach 1 Std. zeigte an allen Brettern ein ausgeglichenes, zufriedenstellendes Bild. Vinh hatte wiedereinmal sogar einen Mehrbauern erlangt und das gegen den 300 DWZ Punkte besseren Gegner, der sehr beeindruckt von Vinh`s Spiel gewesen ist und umgehend Remis bot. Vinh spielte aber weiter, da die laufenden Partien noch kein Ergebnisprognose erkennen ließen. Im späteren Verlauf einigte man sich dann doch noch auf Remis. Ein schöner Erfolg für Vinh also. Danach gerieten allerdings Felix Schmidt und Doreen Jansen auf die...[mehr]

Kategorie: 4. Mannschaft

19.03.2017 Von:Reinhard Fischer

7. Spieltag: Two Boardpoints only

Nur zwei Brettpunkte mehr wollten die Langelsheimer uns heute nicht gönnen. Dabei sah es zu Beginn gar nicht so schlecht aus. Vinh hatte gegen den 600 DWZ stärkeren Gegner eine ausgeglichene Stellung auf dem Brett und bot ihm richtigerweise Remis an. Da die laufenden Partien noch ergebnisoffen waren, wollte er verständlicherweise lieber weiterspielen, was sich später als fatal für Vinh herausstellen sollte. Ich, Reinhard, konnte meine im Prinzip vergurkte Stellung mittels Dauerschach glücklicherweise noch ins Remis retten.  1/2 : 1/2 also. Felix gerieten nach und nach einige Bauern abhanden. Auch besaß der Gegner nach einigen Zügen noch 2 Mehrfiguren. Die Partie war natürlich dann total verloren....[mehr]

Kategorie: 4. Mannschaft

19.02.2017 Von:Reinhard Fischer

6. Spieltag: Stets findet Überraschung statt,wo man sie nicht erwartet hat.

Von dem verdienten Remis gegen den Tabellenführer konnten wir im Voraus nicht unbedingt ausgehen. Nach Spielende begaben wir uns verständlicherweise in sehr guter Stimmung auf den Heimweg. Das Ziel, Klassenerhalt, rückt mit dem 3 : 3  ein weiteres Stück näher. Beide Mannschaften traten nicht in Bestbesetzung an. Bei uns fehlte Punktelieferant Andreas, bei Salzdetfurth der starke Buck. Vinh war spielerisch heute wieder gut drauf. Er erkämpfte sich 2 Mehrbauern und verwandelte nach erfogreichem Angriff zum 1: 0 für uns. Ein Auftakt nach Maß. Ich, Reinhard, hatte mir eine schöne Gewinnstellung herausgespielt. Da der Gegner kein Gegenspiel hatte, war er nur verteidigend...[mehr]

Kategorie: 4. Mannschaft

05.02.2017 Von:Reinhard Fischer

5. Spieltag: Weiter auf Klettertour

Das Erreichen des 7. Tabellenplatzes mit dem 3,5 : 2,5 Sieg, haben wir hauptsächlich unseren in sehr guter Form spielenden Jugendlichen zu verdanken. Der Sonntag begann allerdings mit einer Hiobsmail von Dominik. Er entschuldigte sich krankheitsbedingt. So lagen wir bei Spielbeginn 0 : 1 im Rückstand.  Andrè mit den schwarzen Figuren, erzielte wiedereinmal gekonnt spielend den 1 : 1 Ausgleich gegen den etwa gleichstarken Gegner. Damit hatte er den Grundstein für unseren Mannschaftserfolg gelegt. Leider kam ich von meinem Brett kaum weg. So konnte ich das Spielgeschehen an den anderen Brettern  nur sporadisch verfolgen. Vinh hatte dem Gegner einen Bauern...[mehr]

Kategorie: 4. Mannschaft

16.01.2017 Von:Reinhard Fischer

4. Spieltag: Dem Tabellenkeller entstiegen

Unserer gut aufgelegten Vierten gelang mit dem überzeugenden  4 : 2 Sieg der Sprung auf den 8. Tabellenplatz. Felix, erstmals nach langer Zeit wieder bei uns mitspielend, stand mit dem unrochierten König bis ins Mittelspiel in stark gefährdeter Position. Als er endlich rochiert hatte war es bereite zu spät. Sein Gegenüber eroberte eine Mehrfigur. Das war leider der erste Schritt zum Partieverlust, der nach gut einer Stunde eintrat. 1 : O für den ESV 3. Nach langem Zureden hat Vinh endlich begriffen die Rochade rechtzeitig, heute schon im sechsten Zug, auszuführen. Und siehe da, das Ergebnis stellte sich positiv dar. Vinh erkämpfte sich einen Mehrbauern und spielte mit dem gesicherten Köng eine...[mehr]

Kategorie: 4. Mannschaft

04.12.2016 Von:Reinhard Fischer

3. Spieltag: 2. Advent, leider ohne Erfolg

Bei der knappen Niederlage  2,5 : 3, 5 gegen Parensen 2 , verfiel Vinh bedauerlicherweise wieder in seinen bekannten Schnellschachstil. So konnte sich sein Spielpartner über ein vorweihnachtliches Geschenk in Form eines Figureneinstellers bereits in der Eröffnung freuen. Mit zwei Bauern die auch noch verloren gingen, hieß es 0 : 1 nach einer Stunde. Günter Eckert hatte die Qualitat weggeben müssen und war gegen den etwa gleichstarken Spieler an Brett 3 in eine verlorene Stellung geraten. Somit lagen wir 0 : 2 im Rückstand. Andrè remisierte gekonnt gegen M. Rieß, DWZ 1566. Leider half das Remis unserer Mannschaft nicht, wie sich später zeigen sollte. Mit 0,5 : 2,5 war noch...[mehr]

Kategorie: 4. Mannschaft

20.11.2016 Von:Reinhard Fischer

2. Spieltag: Magere Ausbeute in Goslar

Vinh und Andreas spielen Remis und  holen zumindest einen Ehrenpunkt. Mehr war leider nicht drin bei der 5:1 Niederlage in Runde zwei.  Deutschland Cup Inhaber Lobosch hatte nach 45 Min. das Läuferpaar behalten und es sah stellungsgemäß recht gut für ihn aus. Im weiteren Verlauf glückte dem Gegner eine Bauerngabel auf Turm und Dame. Infolge des Turmverlustes konnte die Stellung als verloren betrachtet werden., welches bald darauf auch Realität für Lobosch wurde. Eike erlaubte es sich während der Partie umherzuwandern und seine Aufmerksamkeit an andere Partien zu verschwenden.  Das hätte er sich das gegen den BJEM Sieger Lars Drygala eher verkneifen sollen, denn dieser...[mehr]

Kategorie: 4. Mannschaft

30.10.2016 Von:Reinhard Fischer

1. Spieltag: Chaos pur

Schöne Überraschung: unser Raum ist iInfolge einer Veranstaltung besetzt! Kein Schlüssel für den 2. Schrank! Nur noch 5 Spielbretter 10. Minuten vor Spielbeginn vorhanden. Frau Abmeier fährt freundlicherweise nach Hause und holt noch ein Brett. Dann: Daniel fehlt unentschuldigt! Wir werden ihn daher dieses Jahr nicht mehr nominieren. Nervenaufreibender geht es kaum. Nun gut: Die 3. 5. und 6. Mannschaft mußte notgedrungen in der  Bäckerei spielen. Nun zum Schachlichen: Eike stand prinzipiell sehr gut, verlor allerdings nach etwa 50 Min die Partie unerwarteterweise. 0 : 1! Da Daniel innerhalb 60 Minuten nicht auftauchte, stand es 0 : 2. Gegen den an Brett 1 gesetzten 1960er DWZ Spieler...[mehr]

Kategorie: 4. Mannschaft

10.04.2016 Von:Reinhard Fischer

Schachsaison mit Sieg in Vienenburg beendet.

Zum Auftakt des letzten Spieltags siegt Vinh in 45 Min. Eike, der wiederholt in dieser Zeit gewonnen hatte, blieb leider heute ohne Erfolg und musste aufgeben. Zu meinem Bedauern kann ich über die einzelnen Partien nicht berichten, da ich von meinem Brett nicht weg kam. Lobosch meldete ein Remis. Ein wunderbarer Erfolg für unsere Mannschaft und für Lobosch, der somit seine DWZ deutlich verbessern wird. Sein Gegner, mit Dr. Titel und 440 Punkten besserer DWZ, vermochte es nicht Lobosch zu bezwingen. Dominik gelang sein fünfter Saisonsieg, ebenfalls gegen einen DWZ 300 besseren Partner. Damit trug er entscheidend zum Mannschaftserfolg mit bei. Mir selbst(Reinhard) ging in der Eröffnungsphase...[mehr]

Kategorie: 4. Mannschaft

15.03.2016 Von:Reinhard Fischer

8. Spieltag: Vom Spielbeginn an auf der Siegerstraße, 5 : 1 für die Vierte !

So macht das Schachspielen große Freude. Nach 35 Min. 1:0, nach 45 Min. 2:0 für uns. Endlich, mein erster langerwarteter, dazu noch sehr schneller Sieg in der laufenden Saison. In kurzer Zeit eroberte ich die ungedeckte Dame des Gegners und durfte nach verzweifelter aber fruchtloser Gegenwehr den ersten Brettpunkt verbuchen. Typisch Eike, sein inzwischen standartgemäßer Dritter 45 Minutensieg brachte den nächsten Brettpunkt für uns ein. Danach dauerte es etwas länger bis zur Erfolgsmeldung. Andrè spielte gegen das Damengambit, hielt das Spiel gut im Gleichgewicht und konnte infolge eines zweizügigen Turmeinstellers das Brett als Gewinner verlassen. Unserem zuverlässigen...[mehr]

Kategorie: 4. Mannschaft

21.02.2016 Von:Reinhard Fischer

7. Spieltag: Wie das Wetter, so das Spielergebnis: Beides schlecht für die Vierte.

Heute war nicht viel zu holen beim Favoriten in Alfeld. Einziger Lichtblick, die Partien von Andreas und Felix. Andreas spielte wie gewohnt sehr gut, erlangte großen Raumvorteil und verwandelte zum vollen Brettpunkt für uns. Zuvor hatte Vinh seine Partie in den Sand gesetzt, wie leider üblich bei ihm, viel zu schnell gespielt. André liess sich einen Läufer abklemmen, den er dann auch verlor. Gegen den spielstärksten Alfelder, DWZ 1729, hatte er darauf hin nicht die Spur einer Chance sich zu behaupten. Debütant Felix war die positive Überraschung heute. Nach 3 Std. gelang ihm ein Remis gegen den 380 DWZ Punkte stärkeren, kampferfahrenen Gegner. Dabei hatte dieser noch...[mehr]

Kategorie: 4. Mannschaft

07.02.2016 Von:Reinhard Fischer

6. Spieltag: Sieg im Eiltempo

Das Spiel beginnt mit einem Paukenschlag an Brett 5 , Vinh gewinnt in Rekordzeit ! Gegner stellt die Dame ein und in 25 Minuten war der erste Brettpunkt eingefahren.Auf  Punktescorer Andreas war wie immer Verlass. Er stellte das 2 : 0 sicher. Kai Erik bekam es bei seinem Debüt mit einer komplizierten Stellung zu tun. Mit einer guten Zentrumsstrategie und finaler Bauernumwandlung zeigte Kai Erik seinem Gegner die schachlichen Grenzen auf. Da half auch kein Dr. Titel die Niederlage zu vermeiden. 3 : 0 für die Vierte.  An Brett 1 hatte ich André eine Spielerin namens Gabriele Carulli angekündigt. Als eine männl. Gabriele (Gabriähle gesprochen) erschien, also ital....[mehr]

Kategorie: 4. Mannschaft

20.01.2016 Von:Reinhard Fischer

5. Spieltag: kampflos gewonnen

Sonntag, 8.50 Uhr, Anruf des MF Klemme, SV Bad Pyrmont 2. Witterungsbedingte Spielabsage! Daraufhin startete ich meine Telefonaktion der Informationsweitergabe an unsere Spieler. Es war zu diesem frühen Zeitpunkt noch unklar wie das Spiel gewertet werden wird. Also abwarten. Später war dann aber zu erfahren, dass Spielleiter H.Hake den Spieltag nicht abgesagt hatte. Jetzt ging es nur noch um eine eventuelle Neuansetzung des Spiels, die von verantwortlicher Seite geprüft werden musste. Eine Mailnachricht aus Pyrmont mit Verzicht auf  Neuansetzung am 24.1. aufgrund personeller Probleme, beseitigte aber alle Unklarheiten. 6 : 0 für uns ! Platz 4 in unserer Liga. Wenn wir mit...[mehr]

Kategorie: 4. Mannschaft

16.01.2016 Von:Werner Freier

Jahreswechsel 2015/16

Kategorie: Allgemeines, Jugend, Mannschaften, 1. Mannschaft, 2. Mannschaft, 3. Mannschaft, 4. Mannschaft, 5. Mannschaft, NSV-Pokal, 6. Mannschaft

13.12.2015 Von:Reinhard Fischer

4. Spieltag: Ein wichtiger Schritt zum Klassenerhalt

Durch ein gelungenes Auswärtsspiel in Oker, erreichte unsere Mannschaft mit dem verdienten Sieg einen weiteren Schritt zum Klassenerhalt in unserer Liga. Eike fuhr den ersten Brettpunkt ein. Er entwickelt sich augenscheinlich zum 45 Min.Spieler. Nachdem er im letzten Kampf in dieser Zeit verloren hatte, drehte er heute den Spieß um und zeigte, dass man auch in 45 Min. gewinnen kann. Dabei entfernte er reichlich Material seines Gegenüber vom Brett. Holzsammler Eike in Aktion, so zumindest sah es am Brettrand aus. Ich selbst,Reinhard, mußte mich mit einem Remis zufrieden geben. Es folgte Thorsten, mit seinem Sieg nach 2,5 Std. Er hatte zwei Mehrbauern erlangt, machte sich seine Mattführung...[mehr]

Kategorie: 4. Mannschaft

22.11.2015 Von:Reinhard Fischer

3. Spieltag: Es hat nicht sollen sein - sprach Wallenstein

Die Gäste überliessen uns zu Spielbeginn einen Brettpunkt, Brett 4 blieb unbesetzt. Bedauerlich für Patrick, der seinem ersten Einsatz in der Vierten bereits freudig  engegengefiebert hatte. Er erhielt also den Punkt geschenkt und konnte sich auf's Kiebitzen freuen. Eike hatte keinen guten Tag erwischt und musste sich seiner spielstarken Gegnerin, sie hatte schon die ersten beiden Partien in der Kreisliga gewonnen, nach 45 min. geschlagen geben. Vinh dagegen spielte gekonnt auf, entwendete seinem Gegenüber mehrere Figuren in kurzer Zeit. Er freute sich sichtlich bei seinem Debüt in der Mannschaft, mit zwei Mehrfiguren, über einen gelungenen Einstand. 2 : 1 stand es nach einer Stunde...[mehr]

Kategorie: 4. Mannschaft

11.10.2015 Von:Reinhard Fischer

2. Spieltag: Zu fünft gegen sechs!

Ein unerwarteter Mannschaftssieg der Vierten, sozusagen sensationell, gelang uns in Göttingen gegen den ESV 3. Dank des in sehr guter Form aufspielenden Nachwuchses des HiSV (die Trainerarbeit zeigt ihre Früchte) konnte dieser schöne Erfolg sogar ohne den kurzfristig erkrankten D-Cup Gewinner Daniel verbucht werden. An Brett 1 wurde Wilfried gemeldet, der aber nicht spielen konnte. Somit lagen wir zu Beginn einen Brettpunkt zurück. Lobosch punktete als Erster und gewann mit Mehrfigur und Mehrbauer gegen seinen Spielpartnerin. Ausgleich nach einer knappen Stunde also. Das gab sogleich Hoffnung auf weitere Erfolge. Student Torben gab nach einjährigem Japanaufenthalt sein Debüt in der Vierten. Er hatte in Japan...[mehr]

Kategorie: 4. Mannschaft

20.09.2015 Von:Reinhard Fischer

Man of the Match: Dominik

in der ersten Runde der neuen Schachsaison hatten wir mit Bad Harzburg 2 gleich einen spielstarken Gegner, an allen Brettern mit zum Teil deutlich besserer DWZ, mit dem wir unsere Kräfte messen durften. Leider war bei Spielbeginn das unentschuldigte Fehlen von Tolgar als Ärgernis zu verzeichnen. Ich musste kuzfristig also umdisponieren und hatte mit Stephan Lee zum Glück einen Spieler anwesend der bereit war für Tolgar einzuspringen. Eike an Brett 6 verlor eine Figur schon sehr früh und mußte daraufhin als erster die Segel streichen. Stepan hatte mit dem nicht rochierten König in der Mitte auch keine Chance und verlor als zweiter Spieler leider seine Partie. An den vorderen Brettern wurde dagegen kräftig...[mehr]

Kategorie: 4. Mannschaft

22.01.2015 Von:Alexander Türstig

5. Spieltag: Ein Doktor allein reichte nicht

Am 18.01.2015 spielte die "Vierte" gegen SK Gronau 2: Albert Osmani (771) verlor gegen Karl-Heinz Röttger (945) früh seine Dame und damit die Partie. Alexander Türstig (1028) besiegte Kolja Babiak (1231) und glich damit zum 1 : 1 aus. Als Leon Reimers seine erste Partie in der Herrenmannschaft gegen Benjamin Klose (991) verlor stand es 1 : 2. Da nutzte auch ein Remis von Daniel Bäcker (1330) gegen Gabriele Carulli (1339) zum 1,5 : 2,5 nichts mehr :-( . Die vierte Mannschaft musste leider ohne Punkt nach Hause schleichen. Das war für diese Saison der letzte Mannschaftskampf. Wegen der Aufstiegsambitionen der Fünften litt die Vierte doch etwas. Positiv ist jedoch der Kampfgeist und die gute...[mehr]

Kategorie: 4. Mannschaft

08.12.2014 Von:Daniel u. Werner

4. Spieltag: "Wo ist der Doktor wenn man ihn braucht.

Der 4. Mannschaftskampf war sehr ernüchtern. Aufgrund vieler Ausfälle konnte die Mannschaft mit nur 3 Person gegen die vollbesetzte dritte Vertretung des ESV R.-W. Göttingen antreten. Mit Alexanders Absage, dessen Rücken ihn schwer strapazierte, war kurzfristig der Fahrer abhanden gekommen. Da bleibt nichts anderes als die Deutschen Bahn. Herr Schano fasste sich kurzerhand ein Herz und fuhr die Kinder zum Spielort. Dafür erstmal ein herzliches Dankeschön. Am späten Sonntagabend erhild ich dann die Nachricht, dass Albert auch nicht mitkommen kann. So beschloss ich, dass wir das dritte Brett unbesetzt lassen. Am ersten Brett spielte ich, Brett 2 André und am 4. Brett Jannes. Auch an ihn ein Dankeschön für...[mehr]

Kategorie: 4. Mannschaft

16.11.2014 Von:Daniel Bäcker

3. Speltag: Heimsieg für 4. Mannschaft

Daruf haben wir gewartet: Heimsieg für die 4. Mannschaft. Mit einer relativ guten Mannschaft traten wir am 16.11 gegen KSV Rochade Göttingen 4 an. Als Mannschaftsführer sollte ich eigentlich der Erste sein, der am Spielort erscheint, vorallem bei einem Heimspiel. Ich war der letzte von uns und kam um 10.50 an. So musste ich zurecht die Unzufriedenhet von meinen Mannschaftskameraden anhören, die vorbildlich früh gekommen sind und schon angefangen haben die Bretter aufzubauen. Als dann um 11:00 die Aufstellung auf der Karte festgehalten wurde, konnte es losgehen. Wir alle kämpften gegen Gegner mit DWZ von 900-1000. Somit war das Ziel 4:0 zu schaffen. Doch es hat nicht ganz gereicht. Albert Osmani war...[mehr]

Kategorie: 4. Mannschaft

21.10.2014 Von:Werner Freier

2. Spieltag: No Points for Hildesheim, zero points pour Hildesheim, keene pünten voor Hildesheim

Nach einer schweren Niederlage ist es immer schwer Worte zu finden, so springe ich (Werner) ein, um die Rubrik nicht leer zu lassen. Ersteinmal Respekt an die Mannschaft, die sich - trotz Lokführerstreiks - mit öffentlichen Verkehrsmitteln nach Göttingen begab. Kopf hoch. Die erste hat auch schon zwei Packungen bekommen. Wir arbeiten an uns, trainieren weiter, und werden unsere Stunde schon bekommen. [mehr]

Kategorie: 4. Mannschaft

21.09.2014 Von:Daniel Bäcker

1. Spieltag: "Nehmen Sie das Patt an?"

Die 4. Hildesheimer Mannschaft spielte am 21.09.14 gegen die 3. Mannschaft von Holzminden. Als um 11 Uhr die Holzminder noch nicht anwesend waren stellten wir erst nach einer 1/4h die Uhren an. Fünf Minuten später kamen sie schließlich an und die Partien konnten beginnen. Nach einiger Zeit, als die Eröffungen gespielt wurden, stand Felix nicht mehr so gut. Als Weißer kam für ihn das angenommende Damengambit auf's Brett. Er spielte im 5. Zug Sc3, worauf C. Finch in Vorteil geriet, da dieser seinen c4 Bauern decken kann und keine weiteren Probleme besitzt. Durch weitere Ungenauigkeiten konnte sein Gegner schlißlich Felix Matt setzen. Heinz Pollok hingegen konnte trotz einen Bauern weniger die Stellung zum Guten...[mehr]

Kategorie: 4. Mannschaft

20.06.2014 Von:Daniel Bäcker

Die 4. Mannschaft bekommt einen neuen Mannschaftsführer

Seit mehr als 2 Jahren spiele ich, Daniel B., im Hildesheimer Schachverein und habe schon die ein oder andere Erfahrung gesammelt. Zurzeit mache ich mein Abitur und werde im Anschluss daran mein Studium in der Fachrichtung Physik beginnen. Ich freue mich, dass mich der Vorstand mit der Leitung der 4. Mannschaft für die nächste Saison betraut hat. Unser Ziel ist der Aufstieg in die Kreisliga. (Die genaue Aufstellung der Mannschaften werden noch bekannt gegeben) Ich freue mich schon, mit Euch die nächste Saison zu bestreiten. Euer Daniel [mehr]

Kategorie: 4. Mannschaft



5. Spieltag: Vierte wird Dritter (v. Werner Freier)

Felix: siegbringendes Remis
André punktet
Tolga punktet auch

Erst einmal die positiven Nachrichten. Die vierte beging am Sonntag in der Mitarbeiter-Lounge des Medicinums ihr letztes Punktspiel. Felix, Alexander, Tolga und André waren aufgeboten gegen Hameln 6, eine Jugendmannschaft. Unser Team setzte sich souverän durch. Nur Felix spielte remis. Und auch dies nur deshalb, weil das das siegbringende Remis war. Gratulation der Mannschaft. Ein gelungener Einstand der neu formierten Vierten Mannschaft.

4. Spieltag: Kantersieg gegen Gronau (von Werner Freier)

Der graue Panther der Vierten

Ich glaube, die Mannschaft war genervt von der Tatsache, dass in den vergangenen Begegnungen keine Mannschaftspunkte auf dem Konto zu verbuchen waren. Daher war man heute hochmotiviert. Die Jüngsten waren am ungeduldigsten. Tolga und André hatten nach 20 bzw. 25 Minuten ihre Gegner überspielt. Besonders für André ist das ein Prima Einstand in die Mannschaft. Nach seinem Vizemeistertitel in der Jugend dürfen wir im neuen Jahr noch einiges von ihm erwarten. Die Spitzenbretter mussten mehr zeigen. Wie Hasan gewann ist nicht mitgeteilt. Stephan, der einzige Nicht-Jugendspieler im Team, spielte ein schönes Bauernendspiel mit einem Durchbruchsmanöver.Tja, auch graue Panther haben Krallen!

Bei dieser Motivationssituation der Mannschaft und bei einer weiteren Leistung wie dieser wäre theoretisch noch ein Platz auf dem Treppchen zu erreichen.

3. Spieltag:

(auf Bitte des Autors aus der Home-Page genommen)

2. Spieltag

Stein-Schere-Papier
Alexander hat gut lachen

leider kein Bericht. Hier müssen wir nocheinmal einen Reporter verpflichten.

Am Rande des Spiels kam ich auf eine sehr nette Begebenheit zu. Martin hatte mehr als vier Spieler aufbieten können. So war am Sonntagmorgen sowohl Alexander Türstig, unser Schach-Augenarzt, alsauch Nachwuchstalent Tolga Üzel aufgelaufen. Wer sollte nun spielen. Alle beide hatten große Lust. Was tun. Da kamen beide auf die Idee das auszuknobeln. Stein-Papier-Schere. Tolga gewann und war glücklich spielen zu können. Alexander verlegte sich aufs zuschauen und kam (wie auf dem Foto zu sehen) auch auf seine Kosten.

1. Spieltag: Gute Ansätze (von Werner Freier)

Zufiedenes Resumé des Mannschaftsführers am abend nach dem ersten Auftritt der 4. Mannschaft. Vor allem Felix hat am ersten Brett bravorös gekämpft, wo wurde mir (Werner) berichtet. Zeiteinteilung, Konzentration o.K. Da erkennt man die Handschrift des Scharnhorst Trainers, der die Prinzipien der "Russischen Schachschule" predigt. Mit etwas Zählbarem konnte sich Felix nicht belohnen. Ebenso blieben Alexander und Toga ohne Punkt. Einzig André konnte sich freuen. Sein Gegner blieb aus Respekt vor ihm gleich ganz zu Hause.

Einziger Vermutstropfen: Warum wurden eigentlich Hasan bzw. Daniel bei der Nominierung übergangen. In der nächsten Runde gegen HOL-2 wird sich die vierte jedenfalls verstärken müssen.